Kultur Verbindet

Kurse

Die vergangenen Kursangebote in unserem Kultur-Zentrum
Go to Ebru Kunst

Ebru Kunst

EBRU bedeutet im türkischen Wolke. In Europa ist diese Kunst besser bekannt als „Türkenpapier“ oder „marmoriertes Papier“…
weiterlesen

Go to Hat Kalligrafie

Hat Kalligrafie

Hat Kalligrafie ist die dekorative Drstellung islameischer Texte, Kunst des ,,Schönschreibens“ von Hand mit Federkiel, Pinsel…
weiterlesen

Go to Flöte

Flöte

Die Orientalische Flöte ,,Ney“ ist eine Längsflöte, die in der persischen , arabischen und türkischen Musik verwendet wird und im Wesentlichen…
weiterlesen

Go to Henna

Henna

Hennamalerei ist kein Tattoo. Es hält ein bis vier Wochen auf der Oberfläche der Haut und verblasst mit der Zeit. Die Dauer hängt…
weiterlesen

Die materiellen, geistigen und spirituellen Errungenschaften und Werte die eine Gesellschaft hervorgebracht hat, bezeichnet man als Kultur. Dieses kulturelle Erbe muss authentisch und mit äußerster Sorgfalt von Generation zu Generation übergegeben werden. Je besser und sorgfältiger wir unseren Kindern und der jungen Generation die Ganzheit dieses kulturellen Erbes lehren und weitergeben, desto eher werden diese Werte in den kommenden Generationen gefestigt und der Gesellschaft von Nutzen sein. So wie Bäume deren Wurzeln tief und stabil verankert sind mehrere hundert Jahre aufrecht stehen, können Sie der Gesellschaft ein Licht sein und helfend zur Seite stehen. Wir alle erwarten und sehnen uns danach, der Gesellschaft nützliche und bereichernde Generationen zu hinterlassen, die Andersartigkeit als Reichtum und nicht als Hindernis sehen. Generationen, deren Identitätsbewusstsein und Kulturwissen ausgeprägt sind und deren Handeln auf wissenschaftlich bestätigtem Wissen basiert. In diesem Zusammenhang werden die wichtigsten Bestandteile unserer Kultur in der KULTURAKADEMIE als Kurse für Jung und Alt angeboten. Darunter gibt es z.B. Sprach- und Literaturkurse, Kunst-, Koch-, sowie Kleiderkurse die von professionellen Lehrkräften mit langjähriger Erfahrung erteilt werden.

Kontakt

20151108_133748Was ist Ebru Kunst?

Ebru bedeutet im türkischen Wolke. Sie entstand vor Jahrhunderten in Zentralasien, bei den Turkvölkern in Zentralasien, ihre Blüte erreichte sie etwa im 15. Jahrhundert im Osmanischen Reich. In Europa ist diese Kunst besser bekannt als „Türkenpapier“ oder „marmoriertes Papier“.

Die Kunst des Ebru ist mit einem Geheimnis umgeben, denn die Herstellung der Arbeiten ist schwierig. Bis heute halten manche Künstler ihre Technik geheim. Faszinierend ist diese Kunst auch, weil sie ihre völlig eigenartige Form, Farbe und Struktur aus den Quellen der Natur schöpft und diese widerspiegelt. Sie ist entstanden unter dem Einfluss verschiedenster Faktoren und und kann kaum berechnet noch gebändigt werden. Diese Technik wurde vorwiegend als Hilfsmittel bei der Kalligraphie betrieben.

Es macht Spaß und die Ergebnisse sind hervorragend, aber man sollte mit der Farbe etwas vorsichtiger umgehen, da es sich um Ölfarben handelt kann man sie mit Wasser nicht lösen, deshalb holt man sich am besten Leinöl dazu. Danach legt man einfach ein Papier auf das Bild, die Farben werden aufgesaugt und nun stellt man das Bild zum trocknen – fertig.

Was ist Hat Kalligrafie?

Hat Kalligrafie ist die dekorative Drstellung islameischer Texte, Kunst des ,,Schönschreibens“ von Hand mit Federkiel, Pinsel, Filzstift oder anderen Schreibwerkzeugen.

Was ist Flöte (Ney) ?

Die Orientalische Flöte ,,Ney“ ist eine Längsflöte, die in der persischen, arabischen und türkischen Musik verwendet wird und im Wesentlichen nur aus einem offenen Rohr des Pfahlrohrs besteht. Sie ist sehr einfach zu spielen und perfekt um sich zu entspannen.

Was ist Hennamalerei?

Hennamalerei ist kein Tattoo. Es hält ein bis vier Wochen auf der Oberfläche der Haut und verblasst mit der Zeit. Die Dauer hängt davon ab, an welcher Stelle des Körpers es sich befindet und wie man das aufgetragene Henna am ersten Tag behandelt. Lassen Sie die Hennapaste mindestens für vier bis zwölf Stunden – wenn möglich noch länger – auf Ihrer Haut, damit Sie möglichst lange Freude an dem Mehndi haben. Die Farbe entwickelt sich an Händen und Füßen immer am besten und wird dort auch am längsten halten.